top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB)" gelten im Verhältnis zwischen Dr. Puntschuh Digital & Health (nachfolgend auch "DPDH") und Kund*innen, Patient*innen bzw. deren Vertreter*innen, sowie Geschäftspartner*innen, z.B. Auftraggeber*innen (nachfolgend je "Kund*in").

Die AGB sowie allfällige ergänzende Vertragsbedingungen gelten als angenommen bei Nutzung der Angebote, Terminbuchung, Bestellung bzw. Annahme einer Offerte.

2.Angebote

​2.1 Patientenbezogene Angebote

DPDH erbringt medizinische Dienstleistungen über entsprechendes Fachpersonal direkt gegenüber Patient*innen, z.B. im Bereich Longevity/Präventionsmedizin.

2.2. Nicht-patientenbezogene Angebote

DPDH erbringt Beratungs- und andere Dienstleistungen gegenüber Kund*innen, z.B. im Bereich medizinische Leitung, zu Themen der Betriebsgesundheit etc.

DPDH stellt zudem auf ihren Webseiten Informationen und interaktive Angebote zur Verfügung.

3. Nutzung der Dienstleistungen

​3.1 Informationspflicht Kund*innen

Kund*innen übermitteln DPDH alle Informationen, die für eine sorgfältige Dienstleistungserbringung notwendig sind. Sie übermitteln insbesondere die verlangten administrativen Angaben, (z.B. Adresse, Krankenkasse, Krankenkassen-Kartennummer etc.) sowie sofern notwendig Gesundheitsinformationen (z.B. Vorerkrankungen, Gesundheitszustand etc.).

Kund*innen sind für die Korrektheit, Vollständigkeit und Nutzbarkeit der Informationen verantwortlich. Dies gilt insbesondere falls Kund*innen Angaben für Dritte machen (z.B. für betreute Personen als Patient*innen, Betriebsangehörige).  

Kund*innen treffen geeignete und erforderliche Massnahmen, um die eigenen Informationen verfügbar zu halten (z.B. durch regelmässige Kopie der Daten). Kund*innen informieren DPDH, falls eine Anpassung der Informationen notwendig wird.

3.2 Elektronische Kommunikation

DPDH stellt eigene Webseiten zur Verfügung.

Die elektronische Kommunikation zwischen DPDH und Patient*in erfolgt verschlüsselt über HIN-E-Mail bzw. HIN GLOBAL MAIL. Administrative Anliegen (z.B. Terminverschiebungen) können mit unverschlüsselter E-Mail-Kommunikation erfolgen.

Zur Terminbuchung und Erbringung der Dienstleistungen nutzt DPDH unter Umständen eigene und Drittkanäle, z.B. digitale Formulare, Cloud-Lösungen, Software-Lösungen, Plattformen und elektronische Kommunikationsmittel.

Kund*innen sind für die Vertraulichkeit allfälliger Zugangsdaten, der Sicherheit der von Ihnen verwendeten Kommunikationsmittel etc. verantwortlich.

4. Angebote Dritter

Zur Erbringung patientenbezogener und nicht-patientenbezogener Leistungen nutzt DPDH teilweise Angebote Dritter.

DPDH kann mit diesen Dritten selbst eine Vereinbarung abschliessen zur Nutzung für Kund*innen (z.B. für die Terminbuchung, Abrechnung etc.). Für diese Drittangebote gelten zusätzlich weitere Bedingungen dieser Drittanbieter (z.B. Nutzungsbedingungen).

In anderen Fällen schliessen Kund*innen mit den Dritten direkt eine Vereinbarung ab und erlauben DPDH lediglich mit diesen Dritten für Kund*innen in Kontakt zu treten (z.B. für die Auswertung der durch Dritten im Auftrag von Patient*innen gesammelten Daten, zum Austausch über eine medizinische Vorgeschichte etc.). In diesen Fällen hat DPDH keinen Einfluss auf die Abmachungen zwischen Kund*innen und diesen Dritten.

 

5. Abrechnung

​5.1 Patientenbezogene Angebote

Die von DPDH erbrachten Leistungen sind ganz oder teilweise ausserhalb der Leistungspflicht der obligatorischen Krankenpflegeversicherung ("OKP") und durch Kund*innen selbst zu bezahlen ("Selbstzahler-Leistungen").

Die Abrechnung der von DPDH erbrachten Leistungen erfolgt nach Aufwand bzw. nach Pauschalen.

Für OKP-Leistungen gelten die jeweiligen Tarife.

Die aktuellen Preise für Selbstzahler-Leistungen finden Sie auf der Webseite unter www.longhealth.ch.  

Das entsprechende Entgelt ist direkt gegebenenfalls vor Ort zu bezahlen. DPDH übernimmt keine Verantwortung dafür, ob und inwieweit eine allfällige Zusatzversicherung die Kosten ganz oder teilweise zurückerstattet.

​5.2 Nicht-patientenbezogene Angebote

Für nicht-patientenbezogene Dienstleistungen erfolgt die Rechnungsstellung je nach Angebot im Voraus pauschal bzw. nach Aufwand. Pauschalen sind im Voraus, jeweils innert 20 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Ohne anderweitige Abmachung beträgt die Zahlungsfrist bei Aufwandabrechnung 20 Tage.

 

6. Vertraulichkeit und Datenschutz

Die Datenschutzerklärung informiert über die Erhebung und die Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Die Kund*innen behandeln ihrerseits geheimhaltungsbedürftige Informationen der DPDH vertraulich.

 

7. Haftung

​7.1 Allgemein

DPDH haftet gegenüber Kund*innen für durch rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit von DPDH verursachte direkte und nachgewiesene Schäden. Die Haftung für mittlere bzw. normale Fahrlässigkeit, für leichte Fahrlässigkeit sowie für indirekte Schäden oder Folgeschäden ist ausdrücklich wegbedungen/beschränkt auf CHF 100'000 pro Schadenfall, vorbehältlich zwingender rechtlicher Regelungen.

7.2 Sorgfalt

DPDH erbringt die Dienstleistungen mit der gebotenen Sorgfalt. Darüber hinaus bietet DPDH keine Gewähr für ein bestimmtes Ergebnis.

7.3 Daten

Ausserhalb gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. für das Patientendossier) übernimmt DPDH keinerlei Verantwortung für die Verfügbarkeit und Korrektheit der Kund*innen betreffenden Daten und schliesst die Haftung diesbezüglich soweit zulässig aus.

7.4 Elektronische Kommunikation

Die Kommunikation über E-Mail und Internet ist weder sicher noch vertraulich. DPDH lehnt jegliche Haftung für die Verletzung des Arztgeheimnisses durch die Kommunikation über E-Mail ab.

​7.5 Informationen auf Webseiten

Die auf den eigenen Webseiten enthaltenen bzw. übermittelten Informationen ersetzen keine persönliche ärztliche Beratung. DPDH übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der auf den eigenen Webseiten enthaltenen Informationen und deren jederzeitige Verfügbarkeit.

Verweise auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb des Verantwortungsbereichs von DPDH. DPDH übernimmt keine Haftung für Inhalte, Angebote, Verfügbarkeit oder Bedingungen von Webseiten Dritter.

DPDH lehnt jegliche Haftung bei der Nutzung der Webseiten ab.

 

8. Geistiges Eigentum und weitere Rechte Dritter

Rechte an Inhalten (z.B. Bilder) auf den Webseiten gehören DPDH oder den jeweiligen Dritten als Rechtsinhabern. Ohne vorgängige schriftliche Zustimmung dürfen Inhalte nicht reproduziert werden.

Kund*innen übernehmen Gewähr dafür, dass DPDH die von Kund*innen oder von Dritten für Kund*innen übermittelten Inhalte frei nutzen darf.

 

9. Form

Änderungen bedürfen der Schriftform, wobei seitens DPDH elektronische Hilfsmittel (z.B. digitale Formulare) zum Einsatz kommen können.

 

10. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Für diese AGB und alle damit zusammenhängenden Vereinbarungen sowie für Fragen und allfällige Rechtsstreitigkeiten, gilt schweizerisches materielles Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Basel-Stadt.

 

11. Änderungen

DPDH kann diese AGB jederzeit ändern. Die jeweils aktuelle Fassung erhalten Sie auf der jeweiligen Webseite oder unter manuel@puntschuh.com.

Stand 16.02.202

bottom of page